Bericht: Ladies Only 2019

Trainerinnen: Irene Hanke, Elisabeth Andexlinger

Thema: Die repräsentative Eleganz der Dame auf der Tanzfläche

Elisabeth und ich hatten im Vorfeld, bei unseren Vorbereitungen, die Anzahl der Teilnehmerinnen auf 10 Damen beschränkt.

Es war uns sehr wichtig, dass die Damen nicht mit einem Kopf voll Wissen nach Hause gehen, sondern viel aktiv machen können, sodass sie mit einem guten Gefühl und einer großen Portion Praxis die Übungen in ihrem Training und auch im Alltag anwenden können.

Angefangen mit einem Zirkeltraining mit Übungen zu unserem Thema, ging es dann weiter mit einer Begriffssammlung. Was erwarten die Zuschauer, die Wertungsrichter, die Trainer von der Dame auf der Tanzfläche? Was braucht Dame, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Nach dieser Brainstorming-Runde ging es dann zügig zu den praktischen Übungen.

Elisabeth hatte eine Vielzahl an High Heels mitgebracht, die zum Ausprobieren einluden.
Nach einer Vorbereitung für das Gehen mit hohen Schuhen und den dazu nötigen Übungen, schlüpften die Damen in dieses unerhört schöne, aber auch gefährlich aussehende Schuhwerk.

Nach anfänglichen Balanceschwierigkeiten und genügend Informationen, war es alle Damen möglich die Schuhe zu beherrschen und auf verschiedenen Unterlagen eine elegante Präsenz auf die Fläche zu bringen.

Es war wirklich unglaublich, wie schnell diese Wandlung vor sich ging. Vorübungen, Informationen, Instruktionen, und die elegante Dame ging übers Parkett. Eleganz und Weiblichkeit – ABER: gewusst wie!

Danach lenkten wir das Augenmerk auf unseren Tanzsport. Die Position der Dame in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen wurde besprochen und geübt. Wir gingen die Charakteristik und Bedeutung der Tänze durch und auch, was Frau mit der Gesichtsmimik positiv ausdrücken kann. Auch wurden Armbewegung in unserem Workshop besprochen. Bedeutung und Ausführung von Armbewegungen beim Gehen auf die Fläche, beim Einnehmen der Haltung, beim Vorstellen, beim Ausdrehen, bei diversen Figuren wurden angesprochen und ausgeführt. Jede Dame hatte die Gelegenheit all diese verschiedenen Übungen oftmals zu wiederholen.

In der Abschlussrunde waren sich alle Damen einig, dass es eine Wohltat ist, die eigene Weiblichkeit positiv zu spüren und diese auch ins rechte Licht rücken zu können, und zwar nicht nur auf der Tanzfläche!

Elisabeth und ich werden diesen Workshop so bald wie möglich wieder anbieten, damit auch andere Damen die Möglichkeit bekommen, sich einmal ganz auf sich selbst zu konzentrieren und an ihrem Auftritt, ihrer Ausstrahlung und ihrer Eleganz zu arbeiten!