CompCamp 2017

SCHLADIMING 17. BIS 20. AUGUST 2017
Organisation: Anastasia und Manfred Stiglitz.

Neben Lectures, Group Trainings und Privatstunden war auch eine Match Analysis nach JS 3.0 und ein Finaltraining mit Coaching am Programm.

Die Match Analysis wurde mit einer leicht veränderten Version des JS 3.0 abgewickelt. Wobei die am Papier zu findenden Zahlen den meisten TänzerInnen nicht sehr viel Aussagekräftigkeit bringen. Die tatsächlich gewinnbringenden Aspekte sind in den folgenden persönlichen Gesprächen mit den TrainerInnen (WertungsrichterInnen) zu finden.

Bei den Finalrunden (Competition Simulation) mit Coaching erhielten die teilnehmenden Paare von Ihren "Gruppenchoaches" bestimmte Aufgaben, die im Finale umgesetzt werden sollten. Folgend wurde die Umsetzung in einer Nachbesprechung erörtert.

Meine Lecture über "Individuality" war darauf aufgebaut, dass Bewegungsabläufe "individualisiert" erarbeitet werden. Diese Individualisierung basiert auf Grundlagen des Turniertanzes, aber in weiten Bereichen des "Tanzes im Allgemeinen". Auf Grund der 30 Minuten Dauer der jeweiligen Lectures konnte ich den zahlreichen TeilnehmerInnen nur eine "Compact Version" nahebringen. Die nachfolgenden Fragen, im persönlichen Gespräch, brachten den bezüglichen Personen weitere neue Aspekte und Sichtweisen.

Die Gala mit 23 Tanzshows in STA, LA und Showdance runden das wohlgeplante Package dieses Formates ab.

Eine sehr gelungene Veranstaltung, die teilweise von der Fotografin "Regina Courtier" dokumentiert wurde. Beiträge und Bilder sind auf Tanzsport Seitenblicke (Facebook) zu finden.

Gratulation Anastasia und Manfred - WELL DONE!

H.Hanke