SCHLAUE....

Nicht jeder/e ist in der Lage auf profunde und grundlegende Ausbildung zurückblicken zu können.
Grundwerte erlernt, angewandt und sich über viele Jahre mit Entwicklung und Weiterentwicklung beschäftigt zu haben ist ein kostbares Gut!
Der Mentale Umgang mit Wissen und mit Einflüssen von Aussen ist für die Meisten nicht so einfach zu handhaben.

  • Vorausschauendes Denken
    Wie ist der Status Quo. In welche Richtung will/kann man den Tänzer/die Tänzerin und sich selbst, SINNVOLL,  (weiter)entwickeln.

  • Lernen aus Erfahrung.
    Auch kluge Menschen machen Fehler. Daraus lernt der/die Trainer*in der/die Tänzer*in.

  •  „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ Schlauen Tänzer*innen, Trainier*innen ist durchaus bewusst, dass sie niemals alles wissen werden, da sich immer wieder eine neue Dimension öffnen wird. „ICH HABE IN MEINEM LEBEN GENUG GELERNT“ ist eine bremsende Phrase!

  • Schlaue Tänzerinnen/Trainer*innen misstrauen Modetrends. Was heute in ist, ist flugs wieder dahin Vorausschauend denken, eigene Szenarien und Methodiken entwickeln anstatt kurzfristigen und oft sinnlosen Trends zu folgen. Bis ein Modetrend umgesetzt wurde, ist er auch schon wieder vorbei und in der Entwicklung ist man stehen geblieben! 
Modetrends beobachten, ein wenig in die eigenen Grundwerte infiltrieren und daraus etwas sinnvoll umsetzbares entwicklen.

H.Hanke